top of page

Terms & amp; Bedingungen

Ein rechtlicher Haftungsausschluss

Die Erklärungen und Informationen auf dieser Seite sind nur allgemeine und allgemeine Erklärungen und Informationen zum Verfassen Ihres eigenen Dokuments der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie sollten sich auf diesen Artikel nicht als Rechtsberatung oder als Empfehlung verlassen, was Sie tatsächlich tun sollten, da wir nicht im Voraus wissen können, welche spezifischen Bedingungen Sie zwischen Ihrem Unternehmen und Ihren Kunden und Besuchern herstellen möchten. Wir empfehlen Ihnen, sich rechtlich beraten zu lassen, um Ihnen zu helfen, Ihre eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verstehen und Ihnen bei der Erstellung Ihrer eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu helfen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen - die Grundlagen 

Allerdings sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) eine Reihe von rechtsverbindlichen Bedingungen, die von Ihnen als Eigentümer dieser Website definiert werden. Die AGB legen die rechtlichen Grenzen fest, die die Aktivitäten der Website-Besucher oder Ihrer Kunden regeln, während sie diese Website besuchen oder sich mit ihr beschäftigen. Die AGB sollen das Rechtsverhältnis zwischen den Seitenbesuchern und Ihnen als Seitenbetreiber herstellen. 

 

Die AGB sollten gemäß den spezifischen Bedürfnissen und der Art jeder Website definiert werden. Beispielsweise erfordert eine Website, die Kunden Produkte in E-Commerce-Transaktionen anbietet, andere AGB als die AGB einer Website, die nur Informationen bereitstellt (z. B. ein Blog, eine Zielseite usw.).     

 

Die AGB bieten Ihnen als Website-Eigentümer die Möglichkeit, sich vor einer möglichen rechtlichen Gefährdung zu schützen, dies kann jedoch von Gerichtsbarkeit zu Gerichtsbarkeit unterschiedlich sein. Lassen Sie sich daher vor Ort rechtlich beraten, wenn Sie versuchen, sich vor einer rechtlichen Gefährdung zu schützen.

Was in das T&C-Dokument aufzunehmen ist

Im Allgemeinen behandeln die AGB häufig diese Art von Problemen: Wer darf die Website nutzen? die möglichen Zahlungsmethoden; eine Erklärung, dass der Eigentümer der Website sein Angebot in Zukunft ändern kann; die Arten von Garantien, die der Eigentümer der Website seinen Kunden gibt; gegebenenfalls ein Verweis auf Fragen des geistigen Eigentums oder des Urheberrechts; das Recht des Eigentümers der Website, das Konto eines Mitglieds zu sperren oder zu kündigen; und vieles mehr. 

 

Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie unseren Artikel „Erstellen einer Allgemeinen Geschäftsbedingungen-Richtlinie“.

bottom of page